Novo (2007)

Zwei Clowns betreten mit ihrem Reisegepäck das Zirkuszelt. Sie kommen von Nirgendwo und ihre Reise führt sie in die magische Welt des Cirque Bouffon mit seiner aufregenden neuen Produktion „Novo“.

Ein stählender Mond steht inmitten eines Papierberges, der zu atmen und zu pulsieren scheint. Staunend betreten die beiden Clowns diese Parallelwelt und lassen sich Stück für Stück von der Atmosphäre verzaubern. Die Musiker erscheinen und die leise, eindringliche Melodie der Cellistin, die in der Mondsichel sitzt, verdichtet sich zu einer sogartigen Klangwelt, die berauscht und immer drängender wird. Aus der Papierlandschaft tauchen Füße und Hände auf, um direkt wieder zu verschwinden. Die normale Zeit hält den Atem an und überlässt ihr Metrum den Artisten des Cirque Bouffon. Immer tiefer werden die liebenswerten Protagonisten in die Geschichte von „Novo“ entführt. Sie bereisen gemeinsam mit den Zuschauern diesen Zirkuskontinent, ein Gesamtkunstwerk aus Zirkus, Theater, Musik und Tanz, eine Liebeserklärung an den französischen Nouveau Cirque. Die Produktion „Novo“ setzt dabei völlig neue Maflstäbe – in Verbindung mit der alten Zirkustradition machen sich diese „junge Wilden“ auf den Weg in die Zukunft. Die Artisten scheinen die Gesetze der Schwerkraft aufler Kraft zu setzen. Körperkunst, immer von den Musikern live begleitet, präsentiert sich bei „Novo“ immer auf höchstem künstlichen Niveau.

Tatsächlich haben bei dieser Produktion echte Profis Hand angelegt. Frederic Zipperlin, ehemaliges Mitglied des kanadischen Cirque du Soleil, kommt mit einer handvoll „guter Freunde“ aus den renommiertesten Häusern daher und ihm gelingt dabei ein echter Geniestreich.

„Da macht es wieder Spaß in den Zirkus zu gehen“
„Ein echtes Muss nicht nur für Zirkusfans“
„Poetisch, lustig, modern und einfach umwerfend“, schreibt die Presse.

Am Ende des Abends nehmen die Clowns die Künstler mit in ihre „normale“ Welt und lassen die Zuschauer jubelnd im Zelt zurück.


Besetzung

Frédéric Zipperlin

Jongleur – Frankreich

Nach seiner Ausbildung an der Ecole Nationale du Cirque Annie Fratellini in Paris tourte Frederic Zipperlin für drei Jahre mit dem kanadischen Cirque du Soleil durch Kanada, USA und Europa. Seit vielen Jahren arbeitet Frederic Zipperlin für renommierte internationale Produktionen, er ist ein erfahrener Artist und Regisseur. Seit 1999 widmet er sich den Kreationen des Cirque Bouffon. Er ist mehrfacher Preisträger des Pariser Zirkusfestival Cirque de Demain.

Edouard Neuman/Oleg Panukalin (The KGB Clowns)

Clowns-Russland

Die aus Russland stammenden KGB Clowns begeistern seit 1993 ihr Publikum.
Ihre eindrucksvolle internationale Karriere in den Varietes von Berlin und London von Zürich bis Sydney krönten sie u.a. mit der Bronzemedaille des Festivals Cirque de Demain in Paris und dem deutschen Varietépreis der ARD.

Vincent Rebours

Climbing-Dance/Akrobatik- Frankreich

Der Franzose Vincent Rebours kreierte eine vˆllig neue Darbietungsform aus Akrobatik und modernem Tanz, den Climbing Dance.
Im Jahr 2001 gründete er mit seiner Partnerin die „Compagnie Tichobates“ und arbeitet mit artistischer Körperkunst an selbstgebauten Objekten.

Jenifer Francois

Tanz und Trapezakrobatik – Frankreich

Absolventin der Zirkusschule Le Lido Toulouse.

Anja Krips

Sängerin und Argentinische Bolas – Deutschland
Direktorin Cirque Bouffon

Anja Krips studierte Schauspielerin Gesang und Tanz in Köln und wirkt seit vielen Jahren in verschiedenen internationalen Produktionen mit. Sie arbeitet als Choreographin für Bühnenproduktionen und Lehrerin für Tanz und Gesang. Seit 1999 arbeitet sie gemeinsam mit ihrem Partner Frederic Zipperlin an dem Projekt “Cirque Bouffon“.

Nataliya Nebrat

Akrobatin – Ukraine

Nataliya Nebrat ist Absolventin der Kiever Artistenschule und arbeitet mit verschiedenen Programmen seit vielen Jahren auf internationalen Varietebühnen (Wintergarten Variete, Apollo Variete, Casino Monte Carlo u.v.m.). Im Cirque Bouffon beschäftigt sie sich mit Reifen und Ringen aller Art.

Aurore Liotard et antonie Thirion

Tanztheater und Hand-in-Hand Artistik, Frankreich

Absolventen der Zirkusschule Chalons en Champagne.

Musiker

Reiner Witzel

Musiker – Deutschland

Reiner Witzel studierte in Köln und New York Saxophone und Flöte. Er spielte weltweit mit namhaften Jazz-Pop- und Weltmusikgruppen (u.a. Gil Evans Orchestra, Fela Kuti, Marla Glen) und veröffentlichte zahlreiche CD’s. Außerdem komponierte er Stücke für Fernsehen und Musiktheater.

Ludmila Witzel

Musikerin / Russland

Sergej Sweschinskij

Kontrabassist und musikalischer Leiter – Ukraine

Sergej Sweschinski studierte Kontrabass und klassische Gitarre an der Hans-Eisler-Hochschule in Berlin. Er schrieb die Musik für mehrere Fernseh- und Kinoverfilmungen. Er komponierte die Musik für die Bühnenshow Balagan der Hamburger Fliegenden Bauten. Mit seiner Berliner Band Trio Bravo war er über mehrere Jahre erfolgreich auf internationalen Bühnen und Festivals zu sehen.


Spielplan

Palma de Mallorca:
03.04.2007 bis 05.05.2007

Hannover:
17.05.2007 bis 03.06.2007

Köln:
31.07.2007 bis 26.08.2007

aktuell

Kontakt

Newsletter