Der Cirque Bouffon wurde 1999 von Fréderic Zipperlin (Boul) und Anja Krips gegründet.

Zipperlin, das ehemalige Mitglied des weltbekannten Cirque du Soleil realisiert mit seiner Compagnie Cirque Bouffon eine neue Art des Artistik Theaters mit der Philosophie des französischen Nouveau Cirque. Mit Elementen aus Artistenzirkus, Komik, Musik, Theater und Tanz entsteht ein ganz eigenes ästhetisches Gesamtkunstwerk. Eine Geschichte, die den Zuschauer in die Parallelwelt des „Bouffon“ aus Charme und Schroffheit entführt und ihn mit verblüffenden Bildern voll anrührender Poesie in seinen Bann zieht.

Im deutschsprachigen Raum ist die Vorstellung, was einen europäischer Artistenzirkus vermag noch weitgehend unbekannt. Die Strömungen des Nouveau Cirque verbinden die Ursprünge der französischen Zirkusphilosophie mit einer zeitgemäßen visuellen Umsetzung. Der Nouveau Cirque, der sich in den letzten zehn Jahren zu seiner jetzigen Form entwickelt hat, entstand in den 80 er Jahren in Frankreich und hat in der Folge weltweite Anerkennung für seine einmalige Pionierrolle und herausragende künstlerische Qualität erlangt.

Cirque Bouffon greift diese Philosophie auf und wagt den Bruch mit der konventionellen Zirkusästhetik und kreiert damit sein eigenes, unverwechselbares Genre: keine Folge von Zirkusnummern, sondern dramaturgisch gearbeitete Vorführungen, die dem Zuschauer das Gefühl vermitteln, die Welt des Bouffons intim und ehrlich zu erleben.

Unter der musikalischen Leitung des Komponisten Sergej Sweschinskij verbinden sich die Einflüsse des Nouveau Cirque, der Philosophie des Cirque Bouffon und die Stilistik der zeitgenössischen Musik zu einem ästhetischen Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer zum Staunen, Lachen und vor allem zum Träumen bringt.

aktuell

Kontakt

Newsletter